HOME, AKTUELLES, ARCHIV, AUSSTELLUNG, BUCH, LINKS, LITERATUR, VIDEO
Ausblick, Bis heute sichbare Kriegsfolgen: Soldatengräber, Das Gütersloher Kriegswahrzeichen, Das Offiziersgefangenenlager, Die Frauen im Krieg, Die Heimat hilft der Front und auch sich selbst, Die Internierung von Zivilpersonen in Châteauroux, Die Kinder im Krieg, Die Kriegserklärung, Die Kriegsgefangenen, Die Mobilmachung, Die Pflege der verwundeten Soldaten in Châteauroux, Die Präsenz der Amerikaner im Département Indre, Ein Soldat aus Gütersloh: Richard Dopheide, Einquartierung und Ausbildung, Eröffnung, Frauen im Krieg auch abseits der Fronten, Front und Heimat, Kinder im Krieg – kein Kinderspiel, Kriegerdenkmäler in Châterauroux und Umgebung, Öffentliche Führungen, Truppenverpflegung und Verwundetenversorgung


Die Präsenz der Amerikaner im Département Indre


Am 6. April 1917 stimmt der amerikanische Kongress über die De-facto-Anerkennung des Kriegszustandes zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland ab. Am 13. Juni 1917 kommt der Befehlshaber des amerikanischen Expeditionskorps in Europa (AEF), General John Joseph Pershing, in Boulogne-sur-Mer (Frankreich) an, und am 28. Juni 1917 landen Teile der Ist Expeditionary Division in Saint-Nazaire. Aber schon vor diesem Datum befinden sich amerikanische Freiwillige, die späteren Piloten der berühmten Staffel Lafayette, in Frankreich, und zwar auf dem Gelände der französischen Militärfliegerschule von Châteauroux, „La Martinerie“. Sie waren gekommen, um dort ihren Militärflugzeugführerschein zu machen. Nach Kriegseintritt der USA erfolgt im Departement Indre eine Anzahl von Infrastrukturmaßnahmen zur Unterstützung der amerikanischen Truppen. Westlich von Issoudun werden mehrere Gemeinden als Standorte des 11th Third Aviation Instruction Center bestimmt. Im August 1918 ist hier die größte Flugschule der Welt mit 8.000 Amerikanern, Chinesen und deutschen Kriegsgefangenen angesiedelt, die alle die Einsatzfähigkeit dieser Schule gewährleisten. Im September 1917 erfolgt die Eröffnung des amerikanischen Militärhospitals Nr. 9 in Châteauroux. Bis zu seiner Schließung am 13. Januar 1919 werden dort insgesamt 15.219 Kranke und Verwundete medizinisch versorgt. Als weitere Infrastrukturmaßnahme gilt die Einrichtung des Versorgungsdepots beziehungsweise Zwischenlagers Nr. 2 der amerikanischen Pioniere, welches bis Juli 1919 betrieben wird. Weitere amerikanische Soldaten befanden sich im Departement Indre verstreut und nahmen an Festlichkeiten der Bevölkerung und des französischen Militärs teil.

© 2014 Christian Schröter AGD, Impressum, Kontakformular, Datenschutz